Eine Chronik der Volksschule Aschbach Markt

 

 


 

 

 

 

Schule_seit_2016.jpg 

Schon seit etwa 400 Jahren gibt es eine Schule in Aschbach Markt. Das erste Schulhaus war das Mesnerhaus auf dem Kirchenplatz. Es gab nur eine einzige Klasse, in der neun Bänke für je sechs Kinder standen. In diesem Raum  wurden bis zu hundert Kinder unterrichtet. An dieser Stelle steht heute ein Wohnhaus. Im Erdgeschoss des Hauses ist noch bis Jahresende 2014 die Sozialstation Aschbach des Hilfswerkes untergebracht. Der ehemalige Keller wurde zum Heimatmuseum „Alte Herberge“ umgebaut.

Im Jahr 1828 wurde die „alte“ Schule eingeweiht. Dort befanden sich drei Klassenzimmer und eine Wohnung für den Schulmeister. Dieses Gebäude stand einst dort, wo sich heute der Parkplatz der Raiffeisenbank befindet.

Die Mädchen besuchten von 1898 bis 1961 eine eigene Schule, nämlich die Klosterschule auf dem Rathausplatz.  Am selben Platz führten die Ordensfrauen der Franziskanerinnen bis 2011 den Landeskindergarten für mehr als hundert Kinder. Seit 2011 obliegt die Erhaltung des Landeskindergartens der Gemeinde Aschbach-Markt.

Ab 1953 befanden sich alle Volksschulklassen in der neu erbauten Volks- und Hauptschule „Walther von der Vogelweide“. Schließlich wurde auch diese Schule zu klein.

Man plante die heutige Volksschule und errichtete sie in den Jahren 1965 und 1966.

Zehn Jahre später waren die beiden Turnsäle und  die dazugehörigen Nebenräume fertig.

1988 wurde das Flachdach durch ein Giebeldach ersetzt.

Und schließlich erfolgte im Jahr 2003 der Zubau von zwei Klassen für die Kinder, die in der Sonderschule unterrichtet wurden.

Im Juni 2013 startete das große Sanierungs- und Umbauprojekt des gesamten Schulzentrums.

Begonnen wurde mit der Volksschule. Im Juni und in den Ferien wurden die Aula, der Sanitärbereich, der Raum für die Nachmittagsbetreuung und der Schulhof saniert,  neu gestaltet und teilweise ganz umgebaut.

In den Ferien 2014 wurde die Sanierung der Klassenräume durchgeführt. Die Fassade wurde gedämmt und erneuert.

Somit erstrahlt  die Volksschule  Aschbach-Markt nunmehr in neuem Glanz.